Ihre Sorgen
Unsere Hilfe

Lebenshilfe & Seelsorge

Haben Sie Fragen oder Probleme über die Sie gerne mal mit jemandem reden möchten? Gerne können Sie mit unserem Pastor einen Gesprächstermin vereinbaren. Außerdem stehen wir auch nach unseren Gottesdiensten gerne zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung.
Alle Gespräche behandeln wir diskret und vertraulich!

Gebetsangebot

Wir sind davon überzeugt, dass Gott unendlich gut ist! Er ist sogar an unserem Leben interessiert und möchte, dass es uns gut geht. Da wir erwarten und auch schon erlebt haben, dass Gott aktiv eingreift, wenn wir ihn bitten, bieten wir persönliches Gebet an. Dabei steht Ihnen ein Team von Betern zur Verfügung, um mit Ihnen für körperliche Heilung oder sonstige Sorgen und Nöte zu beten.

Rufen Sie im Gemeindebüro an, oder schreiben Sie uns eine Email:
Tel. 087 / 660 165 –– Email schreiben

Einladung zum Glauben

Man mag es kaum glauben, aber auch heute gibt es noch Menschen, die sich bei der Frage nach dem Sinn des Lebens auf die Suche nach Gott machen. Und tatsächlich findet der Mensch, der in seinem Leben „bei Gott ankommt“ eine neue Perspektive und einen festen Halt fürs Leben. Weil Sie nun gerade diese Zeilen lesen, gehen wir mal davon aus, dass auch Sie zu denen gehören, die „Gott finden“ wollen. Und dabei wollen wir Ihnen gerne helfen!

Wir haben erfahren, dass Gott ein suchender, ein einladender Gott ist. Die gesamte Bibel, das Alte und Neue Testament, ist Gottes Einladung, IHM zu begegnen und IHN kennen zu lernen. Weil Gott nicht nur einfach eine Idee ist, sondern ein persönlicher Gott, bedeutet Glaube darum auch nicht nur ein „theoretisches Wissen“ über IHN, sondern ein Kennenlernen, Vertrauen und „Sich-auf-IHN-einlassen“! Glaube ist etwas ganz Konkretes. Nicht abstrakt und abgehoben, sondern persönlich und von unmittelbarer Bedeutung für unser Leben. Schon in den Berichten der Bibel begegnen uns Menschen, die „mit Gott“ lebten. Diese Beziehung zu Gott hatte Auswirkung auf ihr Leben. Leider ist eine solche Beziehung zu Gott nicht der Normalfall. Und intuitiv spüren Viele, dass es Trennendes zwischen uns Menschen und Gott gibt. Die Bibel nennt es „Sünde“. Doch Gott selbst machte sich in der Person Seines Sohnes Jesus Christus auf den Weg, um diese Trennung zu „überwinden“. Nur wer sich mit seinem Leben auf Jesus Christus einlässt, IHM in dem Sinne „glaubt“, der kommt in Verbindung zu Gott und bei Gott „an“! Diese Beziehung zu Jesus Christus, die sich in einem Vertrauen zu IHM praktisch ausdrückt, ist gewissermaßen die Voraussetzung für ein Leben mit und bei Gott!

Ein solches „Ankommen“ bei Gott ist aber nicht nur für die Ewigkeit nach unserm Sterben von Bedeutung, sondern auch schon für das Leben hier und jetzt. Jesus Christus hat einmal gesagt: „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“ (Matthäus 11,28) Menschen, die Jesus kennen gelernt haben und nachfolgen, erfahren in Gott einen starken Halt, Tröster und Helfer in den Herausforderungen und Nöten des Alltags. Darüber hinaus lädt Gott auch den, der IHM glaubt, zu einem neuen, veränderten Leben ein. Ein Leben, das in besonderer Weise „Sinn macht“!

Zu einem solchen Glauben und Leben wollen wir ermutigen – und Ihnen dabei helfen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns auf ihre Nachricht

Die Lampe der Hoffnung ist nicht davon abhängig, dass ihr von außen Öl zugeführt wird. Ihr Licht wird durch die Gnade Gottes gespeist.

Charles Haddon Spurgeon
(1834 – 1892), englischer Theologe, Baptistenprediger